Projekt - Detail

Projektüberschrift: Funktionsgebäude des UK Köln

Die Uniklinik Köln plante den Neubau eines klinischen Funktionsgebäudes (U/B-West). Dieses Funktionsgebäude dient der Erweiterung vorhandener Untersuchungs- und Behandlungsbereiche des Zentralklinikums. Die Maßnahme ist Teil eines Integrationskonzepts des Klinikums, bei welchem zentrale klinische Versorgungsbereiche zusammen geführt werden sollen. Dadurch sollen die Voraussetzungen einer nachhaltigen Verbesserung der Funktionalität des Klinikums sowie eines wirtschaftlich optimierten Betriebs geschaffen werden.
Für das Gebäude wurde im Zuge der Programmierung des Gesamtklinikums ein Raum- und Funktionsprogramm erstellt. Vorgesehen war die Schaffung einer Nutzfläche von ca. 7.400 qm. Diese beinhaltet unter anderem:
* Radiologie
* OP-Abteilung
* Poliklinische Bereich
* Untersuchungs- und Eingriffszentren
Der private Partner hat neben Planung, Bau und Finanzierung die Instandhaltung des Gebäudes und die Wartung der bildgebenden Diagnostik zu erbringen.
Das Investitionsvolumen beläuft sich auf ca. 60 Mio. EUR.
Die im März 2006 vorgelegte Machbarkeitsstudie externer Berater beinhaltet verschiedene Varianten für mögliche PPP-Organisationsmodelle. Bei allen Versionen wurden Effizienzvorteile einer PPP-Lösung gegenüber einer herkömmlichen Realisierung dargelegt. Der europaweite Teilnahmewettbewerb startete im März 2007. Am 11. Januar 2010 wurde der Vertrag mit dem privaten Partner unterzeichnet.
Quelle: PPP-Task Force NRW

Projektstammdaten

Projektträger (Auftraggeber) Land NRW
Standort Köln
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Landkreis / Stadt Köln
Gebietskörperschaft Land
Sektor Hochbau
Teilsektor Gesundheit
Kategorie Sonstige
Art des Vorhabens Neubau
Weiterführende Links http://www.ppp.nrw.de/pilotprojekte/kliniken/koeln/uniklinik ...

Phase 3 - Projekt mit Vertragsabschluss

Bekanntmachung der Ausschreibung (MM.JJJJ) 03.2007
Investitionsvolumen (in Mio. Euro) 75
Projektvolumen (in Mio. Euro)  
Vertragsmodell PPP-Inhabermodell (I-Modell)
Finanzierungsmodell Projektfinanzierung
Vertragsabschluss (MM.JJJJ) 01.2010
Vertragslaufzeit (in Jahren) 25 (+5 Option)
Nutzungsbeginn (MM.JJJJ) 06.2012
Effizienszvorteil bei vorläufiger WU
(in %)
 
Effizienzvorteil bei Vertragsabschluss (in %) 6,83
Effizienzvorteil bei Nutzungsbeginn
(in %)
 
Effizienszvorteil im Betrieb (in %)  
Planung Ja
Bau Ja
Finanzierung Ja
Betrieb Ja
Verwertung Nein
Pilotprojekt Ja

Ansprechpartner auf Auftraggeberseite

Ansprechpartner beim Auftraggeber
Juristischer Berater
Technischer Berater
Wirtschaftlicher Berater Arne Sangerhausen
PSPC Public Sector Project Consultants GmbH
Brandenburgische Str. 27
10707 Berlin

Telefon (Zentrale): 030 / 315199-0
E-Mail: info@psp-consult.de
Internet: www.psp-consult.de
Kommentar

Ansprechpartner auf Auftragnehmerseite

Ansprechpartner beim Auftragnehmer
Architekt / Planer
Bauunternehmer
Betreiber
Finanzinstitut
Kommentar